Golf de Mormal

Sollte ein Golf-Architekt sich nicht von den Orten, die er modellieren soll inspirieren, als die Landschaft mit großen Bulldozer-Schaufeln und Motorsägen zu durchtrennen? Ja, sicher doch. In Mormal hat Jean-Claude Cornillot den Ort dieser ehemaligen Obst-Bewirtschaftung respektiert, hier auch mal wieder anders als die Ideen, die man sich über den Norden gemacht hat. Man hat eher den Eindruck sich in der Normandie zu befinden, denn es handelt sich hierbei um einen Bocage, seine Hecken, Apfelbäume, mit denen er spielte. Es wäre wirklich zu schade gewesen, nicht mit der Umgebung zu verschmelzen. 
Seit fünfzehn Jahren ließ man sogar diese Hecken wachsen und pflanzte 1200 Obstbäume. Prächtig im Frühling und ökonomisch im Moment der Ernte, außer man schließt mit einem niedrigen Punktestand ab, wenn man mit einem Sack voller Pflaumen, Äpfeln usw. nach Hause geht! Diese Landschaft hat wohl auch die japanischen Kunden überrascht, die auf den Fairways von Avesnois im Süden von Valenciennes seit der Ansiedlung von Toyota anzutreffen sind, wie auch die Gebäude, ein ehemaliger quadratischer Bauernhof aus saniertem Backstein. Wenn die Hecken nicht geschnitten sind, begrenzen sie die Fairways. Sie stellen eines der großen Probleme dar auf die der Spieler treffen kann. 
Das 10. Loch, ein Par 4, wird auf der rechten Seite von großen Apfelbäumen und auf der linken von einer Hecke gesäumt und beim dritten Schlag kann man nicht anders als über andere Apfelbäume hinweg zu schlagen.  Auch Wasser ist anwesend (2, 3, 9, 15, 17) es umschließt einige Greens und die Bälle verlieren sich hier häufig. Allerdings hat es in den Tälern des Parcours eher einen ästhetischen als funktionellen Wert.  Auf den breiten Fairways kann man seine Kräfte austoben; die fehlende Geradheit ist nicht sehr benachteiligend, denn mit Ausnahme des 7., 14. und 16. Lochs – das Gras wächst dicht in Avesnois! – liegt der Rough auf einer Höhe die den Verstand nicht erschreckt. 
Auf dem Lande weitab von der Umweltverschmutzung, verzaubert Mormal Golf Club vor allem denjenigen, der den Golfer nicht mit einem unüberwindbaren Challenge konfrontiert

Golf de Mormal Golf de Mormal

Bois Saint-Pierre
PREUX-AU-SART, Hauts de France.
France ,59144

Bois Saint-Pierre
59144 PREUX-AU-SART
Hauts de France
Golf de Mormal
  • Manager : Philippe ALLEARD
    Staff : Bérangère, Sophie, Charles
    Pro : Christophe BATAILLE

  • Merkmale

    18 holes - Par72 - 6022m

    Architect : Jean Claude Cornillot

    Equipments 
    Practice
    Putting-green
    Pitching green
    Pitch & Putt 6 holes

    Green-fees 
    18 holes
    HS (01/03 to 30/06 and 01/09 to 30/11) : weekday : 50€ ; week-end : 60€
    BS (01/12 to 28/02 and 01/07 to 31/08) : weekday : 30€ ; week-end : 35€

    9 Holes
    weekday : 37€ ; week-end : 45€

    Services 
    Restaurant
    Bar
    Pro shop
    Golf school
    To rent : clubs, cars, trolleys
    Conference rooms

In der Umgebund vom Golf de Mormal

Wo Essen?

Cookies stellen ons in staat u een betere browse-ervaring te bieden. U kunt ze uitschakelen, maar in dit geval kunt u niet langer volledig profiteren van de services die Golfrendezvous u biedt, met name de aanbiedingen. Klik gewoon op "Ik accepteer", uw reis begint ...